In Enter steht eine drei Meter hohe Rampe im Mittelpunkt eines artistischen Freilichtspektakels mit Tanz, Akrobatik und Live-Musik. Zwei Menschen, eine Sie und ein Er, fallen, rennen, fliegen durch das Leben und die Liebe. Die erste Produktion der Cie. Loutop nimmt uns mit auf ein phantastisches Abenteuer über absurde Abhängigkeiten und grosse Gefühle.

Eine Bühne, auf welcher Waagrechte und Senkrechte nicht genau zu fassen sind und die sich in der Flucht verliert. Die grosse Rampe ist nicht nur Bühnenraum, sondern Programm. Der fliessende Übergang zwischen den beiden Ebenen wird von der Cie. Loutop geschickt genutzt, um das Auge des Zuschauers zu täuschen und verblüffende Effekte zu erzielen.

Wie das Leben ist das Stück mal melancholisch, mal lustig, mal skurril. Eine Sie und ein Er bewegen sich auf ihrer Lebensbahn, begegnen sich, trennen sich, verstricken sich in materiellem Überfluss und im Zuviel der Gefühle. Mit Tanz, Akrobatik, Gesang und Live-Musik spürt die Cie. Loutop den alltäglichen Absurditäten und irdischen Abhängigkeiten nach, landet in Sackgassen, findet neue Perspektiven, öffnet – und dies ganz wörtlich – Türen zu ungeahnten Räumen auf der Bühne und in der Phantasie. Live-Musik mit Gesang, Trommeln, Akkordeon und Gitarre verwebt sich eng mitt dem Tanz und schafft – zusammen mit dem Licht – eine dichte Atmosphäre.